MENU NEWS

Küster im Kirchenkreis Mecklenburg

in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland

Informationen aus der Arbeitsrechtlichen Kommission

Liebe Kollegen,

in den Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern ist die Grundlage für das Arbeitsrecht die „Kirchliche Arbeitsvertragsordnung -  Mecklenburg Pommern“ kurz KAVO-MP.
 
Vielfach habe ich in letzter Zeit Fragen zum Arbeitsrecht beantworten müssen, dabei zeigt sich viel Unwissen über eigentlich geltendes Recht.
Anschließend einige Stichworte
•    Fünftagewoche
•    für dauerhaft sonntags tätige Mitarbeiter ist der Sonnabend frei zu halten (außer zu wichtigen Veranstaltungen wie Amtshandlungen oder Gemeindefesten etc.)
•    für Urlaubsvertretung sorgt die Kirchengemeinde
•    gearbeitete Feiertage sind zeitnah frei zu nehmen, Feiertage sind Hl. Abend, Silvester, Neujahr, Karfreitag, Ostermontag, Chr. Himmelfahrt, Pfingstmontag, u.a.
•    im Kirchl. Amtsblatt Nr. 9 – 10, 1994 ist die „Rahmendienstordnung für den Dienst des Küsters" abgedruckt, daran anschließend findet sich eine Muster-dienstanweisung, die Küster, die sechs Monate nach dem Dienstantritt bislang noch keine Dienstanweisung vom Arbeitgeber erhalten haben, werden um kurze Mitteilung an mich gebeten, bis-lang sind mir zwei Fälle bekannt, hierzu besteht eine Pflicht des Arbeitgebers
•    Des Weiteren erhält der Mitarbeiter als Jubiläumszuwendung mit Vollendung einer Beschäftigungszeit -
a) von 10 Jahren 2 Tage,
b) von 20 Jahren 4 Tage,
c) von 30 Jahren 6 Tage,
d) von 40 Jahren 8 Tage
als zusätzlichen Erholungsurlaub.

Ihr seht also, die KAVO – MP enthält interessante und wichtige Regeln für einen geordneten kirchlichen Dienst aber auch Wertschätzungen unseren Mitarbeitenden gegenüber.
Als Mitglied in der Arbeitsrechtlichen Kommission möchte ich Euch ermutigen, mir Unklarheiten in Eurem Dienst mitzuteilen. Die KAVO – MP wird immer wieder, wenn nötig angeglichen.
Lothar Dornau, Küster St. Nikolai/ Schelf, Schwerin, schelfkirche-schwerin.de

zurück

 

 

Suchfunktion